Internationaler Code für Versandverpackungen · Abmessungen
 

Abmessungen der Schachteln

Die Skizzen der in diesem Leitfaden aufgeführten Schachteltypen sind vom Innern der Schachtel her gesehen dargestellt.

Sofern nichts anderes angegeben ist, werden als Abmessungen die im folgenden definierten Innenmasse in mm angeführt:

 
Länge (L) x Breite (B) x Höhe (H)
Länge (L) = die längere Abmessung an der Oberfläche
Breite (B) = die kürzere Abmessung an der Öffnungsseite
Höhe (H) = die Abmessung zwischen der Oberkante ander Öffnungsseite und der Bodenkante.
 
 

Die Größen L, B, H sind in jeder Beschreibung der Gehäusekonstruktion ange-geben. Bei einigen Modellen kann der numerische Wert von B dem numerischen Wert übersteigen.

Die Maße sind unter genormten klimatischen Bedingungen am flachgelegten Zuschnitt von der Rillinienmitte aus unter Berücksichtigung der Packstoffdicke zu messen.

Bei Deckel- oder Stülpschachteln ist die Höhe (h) des unteren Teils (Deckels) als viertes Maß hinter einem Schrägstrich anzugeben:

 
 
355 x 205 x 120/40 mm
(L)   (B)   (H) (h)
 
  Bei Schachteln mit überlappenden äußeren Verschlussklappen ist
die Länge bzw. die Fläche der Überlappung (o) als viertes Maß anzugeben:
 
 
355 x 205 x 120/40 mm
(L)   (B)   (H) (o)
 
  Die Abmessungen einer Wellplatte sind. wenn nichts anderes vermerkt ist, wie folgt in mm angegeben:
 
 
1. Abmessung x 2. Abmessung
1. Abmessung = den Klebefugen entlang
2. Abmessung = quer durch die Klebefugen
 
 

Abgewandelte Ausführungen

Bei bestimmten Kistentypen kann es sich um Abwandlungen von Ausführen handeln, wobei es nit notwendig ist, einen neuen Typ zu kreieren. In diesem Fall ist die Nummer des Grundtyps durch eine Zahl zu ergänzen, die von ersterer durch einen Längsstrich abgetrennt wird: 0201-2. Bei bestimmten Ausführungen kann es sich um einmalige Kreationen einzelner Hersteller handeln.

 
 

Kombinationen von Schachteltypen

Im folgenden sind die Grundtypen von Vollpappe- und Wellpappe-schachteln ab-gebildet. Ist eine Ausführung eine Kombination von mehreren Grundformen, bzw. von Klappen, kann die Beschreibung wie folgt lauten:

 
 
Deckelklappen wie 0204, Bodenklappe wie 0205
oder auch
0204/0205 (Deckelklappen/Bodenklappe)

0204
0215

0204-0215

 
  Beispiel für alle Ausführungen  
 

Verbindung durch Klebestreifen

Verbindung durch Laschenklebung bzw. Drahtheftung
Das trifft auf alle in diesem Leitfaden aufgeführten Ausführungen zu.
 
 

Manuelle oder automatische Montage

Zu jeder Bauart gehört eine der folgenden Bezeichnungen:

M = normalerweise manuelle Montage
A = normalerweise automatische Montage

M/A = manuell oder automatisch
M+A = eine Kombination beider Montagearten ist erforderlich

Diese Bezeichnungen basieren auf der aktuellen Praxis und sollen für Spezifi-kationselemente und Benutzer zusätzliche Informationen liefern.

Einige manuell montierte Gehäuse können automatisch geschlossen werden. (z.B. 0216 oder 0712).

 
 
 
 
TOP | Impressum | AGB | © 2004 Apel Pappenverarbeitung GmbH